Skip Navigation
Sebastian Sieron | thyssenkrupp Steel Europe

Gestatten, Sieron mein Name!


Sebastian Sieron

Ingenieure im Fokus — lernen Sie, stellvertretend für die vielen engagierten Spezialisten im Stahlbereich von thyssenkrupp, vier Kollegen kennen, die hinter den neuesten Entwicklungen des Hauses stehen wie Sebastian Sieron.

  • Name: Sebastian Sieron
  • Alter: 30
  • Tätigkeitsbereich: Forschung & Entwicklung nicht kornorientiertes Elektroband
  • Produkt: PowerCore® 260-27AP, 270-27AP und 280-30AP

Was ist nicht kornorientiertes Elektroband?

Nicht kornorientiertes Elektroband ist ein weichmagnetischer Stahl, der als Eisenkern in elektrischen Maschinen den magnetischen Fluss bündelt. Es erhöht sowohl die Leistungsfähigkeit als auch die Effizienz von Motoren – vom Küchenmixer bis zum Windgenerator.

Welche Besonderheiten besitzen die neuen powercore® Sorten?

Die Sorten besitzen ein gezielt angepasstes Gefüge und sind speziell für Anwendungen mit sehr hohen Drehzahlen entwickelt worden. Im Automobilbau werden möglichst kleine E-Motoren mit einer hohen Leistung verlangt, um die notwendige Reichweite der Fahrzeuge zu gewährleisten. Außerdem ist es uns gelungen, negative Weiterverarbeitungseinflüsse beim Stanzen zu reduzieren.

Was ist Ihre Aufgabe bei dieser Entwicklung?

Ich bin auf der technischen Seite für die Produktentwicklung verantwortlich. Ich habe zunächst die ganzen Betriebs- und Laborversuche durchgeführt, dann ausgewertet und die Ergebnisse anschließend intern im „Team Auto“ vorgestellt. Das Team besteht aus Vertretern der Anwendungstechnik, Technischen Kundenberatung, Vertrieb und Produktentwicklung.

Wie war Ihr beruflicher Werdegang?

Ich habe an der Fachhochschule Bochum Elektrotechnik studiert und war danach für ein Unternehmen aus der Windenergiebranche tätig. Seit vier Jahren arbeite ich hier in Bochum in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung im Stahlbereich von thyssenkrupp. Ich habe mich schon früh für naturwissenschaftliche Belange begeistert. Meine jetzige Aufgabe bietet mir die Möglichkeit, dieser Begeisterung nachzugehen.

Sebastian Sieron

Seit vier Jahren arbeite ich hier in Bochum in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung im Stahlbereich von thyssenkrupp. Ich habe mich schon früh für naturwissenschaftliche Belange begeistert. Meine jetzige Aufgabe bietet mir die Möglichkeit, dieser Begeisterung nachzugehen.

Sebastian Sieron

Wo wird das innovative Elektroband eingesetzt?

Das ist ganz unterschiedlich. Wir verkaufen ein Flachprodukt und erst später entsteht ein Bauteil daraus. Elektroband wird grundsätzlich weiterverarbeitet. Das Material, von dem wir hier sprechen, wurde primär für sehr hochdrehende Antriebe entwickelt, die in Fahrzeugen als Traktionsantrieb, Hybrid- oder Elektroantrieb zum Einsatz kommen. Eine entscheidende Komponente energetisch nachhaltiger und umweltbewusster Elektromobilität der Zukunft.

nach oben