Skip Navigation

Stahl hat Stil. Was für die Modebranche Sir Paul Smith, ist für die Fassadengestaltung Prof. Dr. Joan Sofron. Beide Designer haben das Streifenmuster zu ihrem Markenzeichen gemacht. Um die Streifigkeit aufs Stahlband zu bringen, nutzt thyssenkrupp Steel Europe eine spezielle Form des Coil-Coating-Verfahrens. Damit lassen sich ganz nach Kundenwunsch nahezu beliebig viele Streifen drucken, wobei der Farbigkeit fast keine Grenzen gesetzt sind.

Außerdem können die bisher fix vorgegebenen Abmessungen der einzelnen Elemente durch das neue Streifenmuster variiert werden – so erscheint die Fassade je nach Bedarf oder Geschmack feingliedrig wie ein Barcode oder flächig wie ein Zebrastreifen. Die Langlebigkeit der Fassadenelemente wird durch den Einsatz von pladur® – einer Kombination aus dem Flachstahl-Überzug ZM Ecoprotect® und einer hochwertigen Lackbeschichtung – gewährleistet.

Das hier gezeigte Beispiel in Schwarz und Anthrazit befindet sich am Unternehmenssitz von Glasprofi24 in Schloss Holte-Stukenbrock bei Bielefeld. Kleider machen Leute, hübsche Verpackungen Eindruck – und attraktive Fassaden prägen das Firmenimage.

nach oben