Skip Navigation
Eine runde Sache – Designräder aus Stahl

Wer auf sein Erscheinungsbild Wert legt, weiß: Ein aufsehenerregender Look wird erst durch Accessoires perfekt. Dass dieses Äußere nicht immer etwas mit Kleidung zu tun hat, versteht, wer einmal auf einer Auto-Tuning-Messe war. Mit Abstand das beliebteste Zubehör hier: Felgen.

Mit der Entwicklung des Stahl-Designrads und – ganz neu – des Stahl-CFK-Hybridrads bietet thyssenkrupp Steel Europe innovative Ansätze für die Fertigung von optisch attraktiven Rädern. Im direkten Vergleich mit Aluminium-Gussrädern beeindrucken die Konzepte auch bei Kosten, Gewicht und CO2-Ökobilanz.

Das modulare Stahlrad in Blechbauweise etwa kombiniert einen einheitlichen Grundträger mit Felge und eine zusätzliche Designschale, die tragend mit dem Rad verbunden ist. Beim Hybrid aus Stahl und kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) wird Letzterer für die Felge genutzt, der Radstern hingegen als mehrschalige Stahlkonstruktion hergestellt.

nach oben