Skip Navigation

GRÜNER STAHL ALS CHANCE FÜR DAS RUHRGEBIET

Datum

26. Mai 2021

Zeit

17:00 – 18:30 Uhr​

Der Klima-Talk: Wirtschaft und Politik im Gespräch

Die Stahlherstellung ist bis heute Kernbestandteil und Sinnbild industrieller Wertschöpfung im Ruhrgebiet. Mit ihr sind zahlreiche Arbeitsplätze und damit Wohlstand und Sicherheit verbunden. Stahl ist sowohl heute als auch morgen ein unverzichtbarer Werkstoff für die deutsche und europäische Wertschöpfung und Basiswerkstoff für die Energiewende.

Zugleich steht die Stahlindustrie angesichts des Klimawandels und der damit verbundenen Klimaschutzziele vor einer grundlegenden Transformation. Ob aber „grüner Stahl“ zur Chance für das Ruhrgebiet wird, entscheidet sich ganz wesentlich durch die politischen Rahmenbedingungen: Erst wenn die Politik entsprechende Maßnahmen auf den Weg bringt, können Unternehmen wie thyssenkrupp Steel und andere ihre Konzepte zur Dekarbonisierung der Stahlproduktion in die Tat umsetzen.

Vor diesem Hintergrund veranstaltete thyssenkrupp Steel am 26. Mai ein digitales „Transformationsforum Stahl“ mit Politikerinnen und Politikern aus der Region. Die interessierte Öffentlichkeit war herzlich eingeladen, die Diskussion live, kostenfrei und ohne vorherige Anmeldung zu verfolgen. Weiter unten auf dieser Seite finden Sie die Aufzeichnung des Events.

Programmablauf

17:00 Uhr

Begrüßung durch die Moderatorin Janine Steeger​

Talk mit Bernhard Osburg und Heiko Reese

  • Bernhard Osburg, Sprecher des Vorstands der thyssenkrupp Steel Europe AG
  • Heiko Reese, Stahl-Experte der IG Metall

Diskussion: „Grüner Stahl als Chance für das Ruhrgebiet“

  • Bärbel Bas, SPD, Mitglied des Deutschen Bundestages​
  • Marie-Luise Dött, CDU, Mitglied des Deutschen Bundestages​​
  • Christian Leye, Sprecher des Landesvorstands DIE LINKE in NRW​
  • Mona Neubaur, NRW-Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen​
  • Bernd Reuther, FDP, Mitglied des Deutschen Bundestages​

Fragen aus dem digitalen Auditorium ​

Abschlussstatements

18:30 Uhr

Veranstaltungsende

Referent:innen

Bärbel Bas

SPD

Umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU

Mitglied des Deutschen Bundestages

mehr erfahren

Bärbel Bas ist seit 2019 stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag und zugleich Mitglied im Vorstand der NRW Landesgruppe ihrer Fraktion. Sie ist in Duisburg geboren und hier liegt auch ihr Wahlkreis.

Marie-Luise Dött

CDU

Umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU

Mitglied des Deutschen Bundestages

mehr erfahren

Marie-Luise Dött ist seit 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages (Wahlkreis Oberhausen – Wesel) und dort Umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Darüber hinaus gehört sie u.a. dem Bundesvorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU an und ist seit 2009 stellvertretende Vorsitzende der CDU Oberhausen.

Christian Leye

Die Linke

Umweltpolitischer Sprecher der CDU/CSU

Sprecher des Landesvorstands NRW

mehr erfahren

Christian Leye ist seit 2016 Sprecher des Landesvorstands der Linken in NRW und kandidiert für die Partei als Direktkandidat zur Bundestagswahl (Wahlkreis Duisburg). Bereits zuvor war er in verschiedenen Funktionen für seine Partei tätig, darunter als Kreissprecher der Linken in Bochum.

Mona Neubaur

Bündnis 90/Die Grünen

Umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU

Landesvorsitzende NRW

mehr erfahren

Mona Neubaur ist seit 2014 Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in NRW. Zuvor war sie als Geschäftsführerin der Heinrich-Böll-Stiftung NRW tätig und u.a. Sprecherin des Kreisverbandes Düsseldorf von Bündnis 90/Die Grünen.

Bernd Reuther

FDP

Umweltpolitischer Sprecher der CDU/CSU

Mitglied des Deutschen Bundestages

mehr erfahren

Bernd Reuther ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages. Sein Wahlkreis liegt in Wesel; hier ist er zugleich für die FDP-Fraktion im Stadtrat vertreten. Im Deutschen Bundestag ist Reuther Mitglied des Verkehrsausschusses.

Heiko Reese

Umweltpolitischer Sprecher der CDU/CSU

Stahl-Experte der IG Metall

mehr erfahren

Heiko Reese ist seit 2015 Ressortleiter Vorstand der IG Metall in Düsseldorf. Zudem ist er Aufsichtsratsmitglied bei thyssenkrupp Steel, Georgsmarienhütte Holding, SIG Euro Holding und Parker Hannifin.

Bernhard Osburg

Umweltpolitischer Sprecher der CDU/CSU

Sprecher des Vorstands der thyssenkrupp Steel Europe AG

mehr erfahren

Seit März 2020 ist Bernhard Osburg Sprecher des Vorstands der thyssenkrupp Steel Europe AG. Er trat im Jahr 2000 in den thyssenkrupp-Konzern ein und bekleidete seitdem verschiedene Positionen im Management-Board, im Vertrieb und der Technik.

Moderation

Janine Steeger
Die ehemalige Fernsehmoderatorin Janine Steeger arbeitet heute als Journalistin, Moderatorin und Speakerin. Zu ihren Schwerpunktthemen gehören der Klima- und Umweltschutz sowie Fragen der Nachhaltigkeit und des bewussten Lebens.

tkH2Steel - die Klimastrategie von thyssenkrupp Steel

Hier mehr über unsere Klimastrategie erfahren
nach oben