Skip Navigation

Fachpresse, 19.01.2015, 10:30

Neue Produktionstechnik ermöglicht frei programmierbare 3D-Geometrien: Vielfältige Einsatzmöglichkeiten für PLADUR-Oberflächen von ThyssenKrupp Steel Europe

BAU 2015 - Geometrien
Frei programmierbare 3D-Geometrien für Oberflächen aus PLADUR-Qualitätsfachstahl.

So kann die vernetzte „Industrie 4.0“ aussehen: Am Computer frei programmierbare 3D Motive und Texturen werden mit Hilfe modernster Produktionstechnologien auf bandbeschichtete Oberflächen der PLADUR-Produktfamilie aufgebracht. Damit wird eine neue Entwicklungsstufe bei der Herstellung von Fassadenelementen erreicht. ThyssenKrupp Steel Europe stellt das Konzept auf der BAU-Messe in München vom 19. bis 24. Januar 2015 vor.

Erfolgreiche Entwicklungspartnerschaft mit dem Metallumformspezialisten Fielitz GmbH

Die Ansprüche an die moderne Architektur sind vielfältig: Planer und Bauherren streben nach Individualität und Ästhetik, zugleich sind Funktionalität und Wirtschaftlichkeit wichtige Anforderungen. In einer immer stärker vernetzten industriellen Produktion bieten sich viele Chancen, auf Kundenwünsche schneller und zielgenauer zu reagieren, als dies bislang der Fall war. ThyssenKrupp Steel Europe will diese Möglichkeiten im Bereich der Fassadengestaltung gemeinsam mit der Fielitz GmbH nutzen. Als Ergebnis der erfolgreichen Entwicklungspartnerschaft können nun die bewährten bandbeschichteten Oberflächen der PLADUR-Produktfamilie mit einer gänzlich neuen, von der Fielitz GmbH (Ingolstadt) genutzten Produktionstechnik gestaltet werden. Auf Basis frei programmierbarer 3D-Geometrien sind der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt: Feine Texturen können ebenso wirtschaftlich produziert werden, wie Oberflächen mit ausgeprägter Haptik. Und dies alles auf Grundlage von am Computer designten Modellen. „Vor allem für den hochwertigen Geschossbau eröffnen sich so neue und attraktive Gestaltungsmöglichkeiten. Unsere PLADUR-Serie passt hervorragend zu diesem neuen Produktionsverfahren“, fasst Axel Pohl, Leiter des Vertriebsbereichs Color bei ThyssenKrupp Steel Europe, die Vorteile der Kooperation mit Fielitz zusammen.

Ästhetik und Effizienz: die Vielfalt der PLADUR Produktfamilie

Die PLADUR-Produktfamilie bietet dank ihrer Werkstoffeigenschaften gute Umformbarkeit, Korrosionsbeständigkeit und flexibles Design vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die hochwertige Architektur. Das Angebot an oberflächenveredelten Flachstahlprodukten von ThyssenKrupp Steel Europe für die Bauindustrie, für Architekten und Planer wird durch neue und innovative Anwendungen stetig verbessert.

Besuchen Sie uns auf der BAU vom 19. bis 24. Januar 2015 auf dem SIZ-Gemeinschaftsstand in Halle B2, Stand 303.

nach oben