Skip Navigation

Fachpresse, 05.11.2013, 12:20

Maßgeschneiderte Verarbeitung von Qualitätsflachstahl

In Krefeld entsteht ein einzigartiger Servicestandort

ThyssenKrupp Stahl-Service-Center erschließt weitere Marktsegmente im Tafelbereich durch eine Kooperation: ThyssenKrupp Stahlkontor, ein Düsseldorfer Unternehmen spezialisiert auf Stahlhandel und -bearbeitung, hat einen seiner Standorte auf das hochmoderne Gelände des Anarbeitungsspezialisten in Krefeld verlagert. Mit dabei: eine neue Querteilanlage. Zusammen bieten beide Konzernunternehmen ein einzigartiges Portfolio. Dazu gehören vielfältige Bearbeitungsmöglichkeiten von Qualitätsflachstahl – vor allem von ThyssenKrupp Steel Europe: vorgestellt auf der diesjährigen Blechexpo vom 5. bis 8. November in Stuttgart, Halle 5, Stand 5307.

Die Nachfrage nach höher- und höchstfesten Stählen, die ThyssenKrupp Steel Europe produziert, steigt. Ihre Bearbeitung setzt jedoch tiefgreifende technische Ansprüche voraus. Durch die Zusammenarbeit mit den Konzernunternehmen ThyssenKrupp Stahl-Service-Center und ThyssenKrupp Stahlkontor garantieren die Duisburger Stahlproduzenten und ihre Partner eine optimale Prozesskette – von der Herstellung über die individuelle Bearbeitung nach Kundenwunsch bis hin zum passgenauen Lieferweg.

Höher- und höchstfeste Stähle sind gefragt

An seinem Standort in Krefeld bietet ThyssenKrupp Stahl-Service-Center modernste Anlagen zur Anarbeitung unterschiedlichster Stahlsorten. Dazu gehören unter anderem höherfeste Stähle in Außenhautqualität für die Automobilindustrie. Die Produktionspalette umfasst Spaltband in Dicken von 0,3 bis 16,0 Millimetern und Breiten von 7 bis 1.812 Millimetern sowie Tafeln und Zuschnitte in Dicken zwischen 0,4 und 3,5 Millimetern. Jetzt baut das internationale Service-Center sein Portfolio in puncto Warmband aus und geht eine Kooperation mit seiner Schwestergesellschaft ThyssenKrupp Stahlkontor ein. Vor allem die optimale Anbindung an Wasser, Schiene und Straße hat ThyssenKrupp Stahlkontor dazu bewegt, seinen Duisburger Standort nach Krefeld zu verlagern und in eine neue FIMI-Querteilanlage zu investieren.

Neue Querteilanlage erweitert Programm

Die in diesem Herbst in Betrieb genommene Querteilanlage ist auf Coils mit Maximaldurchmesser von 2.300 Millimetern und einem Aufsatzgewicht von bis zu 36 Tonnen ausgerichtet. Die neue Maschine ergänzt die bisherigen Verarbeitungsmöglichkeiten am Standort Krefeld eindrucksvoll: Sie ermöglicht die Verarbeitung von Coils zu Tafeln und Zuschnitten bis zu 16 Millimetern Dicke und 12.000 Millimetern Länge. Neben ihrer Flexibilität ist sie auch bei sehr engen Längentoleranzen besonders schnell. Dabei liegt die Längentoleranz bei -0/+0,4 Millimetern für Bänder zwischen 500 und 1.000 Millimetern Länge. Und die Geschwindigkeit beträgt bei Dicken von 3 bis 16 Millimetern zwischen 0 und 50 mpm.

Durch den Synergieeffekt aus der Kooperation zwischen ThyssenKrupp Stahl-Service-Center und ThyssenKrupp Stahlkontor kann in Krefeld nun zusätzlich zum bestehenden Sortimentsangebot eine beträchtliche Tonnage an hochfestem Warmband jährlich bearbeitet werden. Durch die ausgezeichnete Infrastruktur am Niederrhein kann das Material außerdem flexibel und just in time auf der Straße, mit der Bahn oder per Schiff durch ganz Europa transportiert werden.

Die Business Area Steel Europe konzentriert sich auf das attraktive Segment des hochwertigen Qualitätsflachstahls und gehört dort zu den weltweit technologisch führenden Anbietern. Sie beschäftigt rund 27.800 Mitarbeiter, die im Geschäftsjahr 2011/2012 einen Umsatz von knapp 11 Mrd € erwirtschafteten. Das Leistungsprogramm umfasst sowohl intelligente Werkstofflösungen als auch produktspezifische Anarbeitung, Dienstleistungen und umfassenden Service. Zu den Kunden gehört ein breites Spektrum Stahl verarbeitender Branchen, darunter der Automobil-, Schiff-, und Maschinenbau, Energie- und Bausektor sowie die Verpackungs- und Elektrogeräteindustrie.

Hinweis für Journalisten

Bildmaterial zur Pressemitteilung mit Bildunterschriften (unter „Beschreibung“) finden Sie zum Download unter: http://picturepool.thyssenkrupp.info/?c=1673&k=01321d89b9

nach oben