Skip Navigation

Fachpresse, 08.12.2015, 10:57

thyssenkrupp Steel Europe stellt SCALUR+Z vor: Neues Produkt mit engsten Dickentoleranzen spart Gewicht und Material und bringt dem Kunden Kostenvorteile

Das menschliche Haar ist durchschnittlich 0,06 Millimeter dick. Genauso minimal sind die Dickentoleranzen, die thyssenkrupp Steel Europe jetzt mit dem feuerverzinkten Produkt SCALUR+Z seinen Kunden garantiert. Das bedeutet, dass eine vom Kunden bestellte Blechdicke über die Bandlänge hinweg um nicht mehr als 0,06 Millimeter unter- oder überschritten wird. Echte Präzisionsarbeit. Die Toleranzen vergleichbarer schmelztauchveredelter Stähle liegen teilweise um ein Mehrfaches darüber.

Die Vorteile von SCALUR+Z liegen auf der Hand: Der Kunde bekommt mehr fürs Geld. Auf Basis eines 25-Tonnen-Coils können mit dem neuen Produkt bis zu 110 Bandmeter mehr an den Kunden ausgeliefert werden. Das bedeutet mehr Material für mehr Bauteile. Außerdem wird der Produktionsprozess beim Kunden effizienter, denn durch das längere Band verringern sich die Rüstzeiten und es gibt weniger Stillstand in der Fertigung. Ein weiterer Pluspunkt von SCALUR+Z ist eine zum Teil deutliche Gewichtseinsparung bei zu fertigenden Bauteilen, die ebenfalls durch die engen Dickentoleranzen bedingt ist. Anwendungen für SCALUR+Z sind zum Beispiel Containerböden, Stanzteile, Schubladenschienen oder Profile.

Im Rahmen einer ganzheitlichen, den kompletten Produktlebenszyklus umfassenden Betrachtung, bietet SCALUR+Z Vorteile bei der Nachhaltigkeit. Neben der umweltgerechten Produktionsweise kann auch auf Kundenseite Material und Produktionsaufwand eingespart werden. Hinzu kommt am Ende des Lebenszyklus die hervorragende Recyclingfähigkeit von Stahl.

nach oben