Skip Navigation

Tagespresse, 11.02.2016, 15:51

Notwendige Rodungsarbeiten auf dem Werkgelände von thyssenkrupp Steel Europe im Bereich Hubertusstraße beginnen ab dem 15. Februar

Aus betrieblichen Gründen benötigt thyssenkrupp Steel Europe eine Freifläche auf dem Werkgelände in Duisburg-Beeckerwerth. Das Areal soll als Lkw-Aufstellfläche dienen, um die Situation am Werktor 6 zu entlasten. Ziel der Maßnahmen ist es, Beeinträchtigungen des rückwärtigen Verkehrs auf der Hoffschen Straße zu vermeiden.

Der Bereich liegt direkt nördlich der Autobahn A 42 an der Alsumer Straße. Um die benötigte Freifläche zu gewinnen, sind Rodungsarbeiten zwingend erforderlich. Belange des Natur- und Artenschutzes wurden dabei beachtet und die Stadt Duisburg informiert. Die Rodungen, die rund 40 Bäume und Sträucher betreffen, beginnen ab dem 15. Februar 2016 und werden vor Einsetzen der Vegetationsperiode abgeschlossen sein.

nach oben