Skip Navigation

Tagespresse, 01.09.2014, 11:15

Am 1. September starten 330 neue Auszubildende bei der ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg, Bochum, Dortmund, Finnentrop und im Siegerland

Ausbildungsbeginn Presse ThyssenKrupp Steel Europe
Nach einer Einführungswoche starten die 330 Azubis der ThyssenKrupp Steel Europe AG den Weg in die Arbeitswelt.

Heute beginnt bei der ThyssenKrupp Steel Europe AG das neue Ausbildungsjahr: Für einen jungen Mann mit Handicap bedeutet das den Start in die Arbeitswelt des Industriemechanikers. Im Rahmen der Inklusion wird der gehörlose junge Mann am Standort Dortmund ausgebildet. Mit seinem Abschluss in Metall/Allgemeine Maschinentechnik am Rheinisch-Westfälischen Berufskolleg ist er für die Ausbildung vorbereitet. Das Unternehmen hat geeignete Rahmenbedingungen geschaffen, damit sich der 19-Jährige in seiner zukünftigen Arbeitsumgebung gut zurechtfindet. Er startet als einer von insgesamt 330 Auszubildenden, die die ThyssenKrupp Steel Europe AG standortübergreifend zum 1. September in 21 verschiedenen Ausbildungsberufen eingestellt hat – 291 junge Männer und 39 junge Frauen.

Insgesamt 1.136 Azubis an allen Unternehmensstandorten

Insgesamt bildet ThyssenKrupp Steel Europe derzeit 1.136 eigene Auszubildende aus und übernimmt die Auftragsausbildung für mehr als 100 Azubis anderer Unternehmen. Bildungsstandorte gibt es in Duisburg, Bochum, Dortmund, Kreuztal-Eichen und Finnentrop. „Bei der Ausbildung übernimmt ThyssenKrupp Steel Europe gesellschaftliche Verantwortung, jungen Menschen mit unterschiedlichen Zugangsvoraussetzungen den Weg in die Arbeitswelt zu ebnen. Wir führen die Erstausbildung in der Region auf einem qualitativ hohen Niveau und über den eigenen Bedarf hinaus fort“, betont Personalvorstand Thomas Schlenz. Der unternehmensseitig meist gefragte und gleichzeitig beliebteste Ausbildungsberuf ist der des Industriemechanikers, hier gibt es 94 Berufsneulinge. Die Ausbildungswege zum Elektroniker für Betriebstechnik, mit 55 Einsteigern, und zum Verfahrensmechaniker der Fachrichtung Stahlumformung, mit 40 Azubis, sind ebenfalls gefragt.

Azubis in Duisburg, Bochum, Dortmund, Finnentrop, Siegerland

In Duisburg starten 197 Auszubildende ins Berufsleben, 47 junge Leute erlernen einen kaufmännischen und 150 weitere einen industriell-technischen Beruf. In Bochum an der Essener Straße beginnen 39 junge Leute ihre Ausbildung, drei sind es hier in einem kaufmännischen und 36 in einem industriell-technischen Berufsfeld. In Bochum an der Castroper Straße beginnen in industriell-technischen Berufen 12 junge Leute ihre Ausbildung. Am Standort Dortmund fangen 43 – zwei kaufmännische und 41 industriell-technische – Azubis an. Im Siegerland starten 33 Neulinge, davon drei kaufmännische und 30 industriell-technische Azubis. In Finnentrop gibt es insgesamt wieder sechs neue Auszubildende, zwei lernen einen kaufmännischen Beruf. Die Ausbildung dauert in der Regel drei beziehungsweise dreieinhalb Jahre. Eine Verkürzung auf zweieinhalb beziehungsweise drei Jahre Ausbildungsdauer ist bei überdurchschnittlich guten Leistungen möglich.

Einführungswoche erleichtert den Berufsstart

Welche Produkte stellt ThyssenKrupp Steel Europe her? Wie ist das Unternehmen organisiert? Wo kann ich parken? Wo ist die Kantine? Wo bekomme ich meinen Mitarbeiterausweis? Wissenswertes rund um das Unternehmen und den Berufsalltag erfahren die Auszubildenden in einer fünftägigen Einführungsschulung. Zur Erleichterung des Übergangs von der Schule in das Arbeitsleben organisiert das Unternehmen die Einführungswoche bereits seit mehr als 20 Jahren. Bei den Veranstaltungen lernen sich die jungen Leute untereinander, aber auch ihre Ausbilder und Teamleiter kennen. In selbst erarbeiteten Präsentationen und Interviews stellen sich die Azubis einander vor und informieren sich über das neue Arbeitsumfeld. Einen Schwerpunkt in der Einführungswoche bildet das Thema Arbeitssicherheit – besonders wichtig für Berufsanfänger, um durch Unkenntnis Fehler zu vermeiden.

Begeisterung für Technik und gesunde Neugier: Bewerbungen für 2015 ab sofort willkommen

Die Bewerbungsrunde für 2015 ist eingeläutet. Wer im September 2015 als Auszubildender bei der ThyssenKrupp Steel Europe AG einsteigen möchte, kann ab sofort seine Bewerbung online einreichen unter http://karriere.thyssenkrupp-steel-europe.com/de/karriere.html. Besonders gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz haben junge Leute, die sich für das Berufsbild Verfahrensmechaniker, Eisenbahner im Betriebsdienst oder Werkstoffprüfer entscheiden. „Wer einen guten Schulabschluss und gute Umgangsformen besitzt, vor allem aber Begeisterung für Technik und komplexe Fertigungsprozesse sowie eine gesunde Neugier mitbringt, besitzt optimale Voraussetzungen für eine Ausbildung in unserem Hause. Besonders freuen wir uns über Bewerbungen von jungen Frauen, die sich für technische Ausbildungsberufe begeistern“, erklärt Volker Grigo, Leiter Talentmanagement.

nach oben