Skip Navigation

Tagespresse, 30.05.2016, 12:32

Chor-Konzert in der Duisburger Liebfrauen-Kulturkirche kommt Stiftung zugute

tk-Chor
Treten beim Benefizkonzert am 11. Juni auf: der tk-Chor. Die Sängervereinigung bietet Klassisches und Evergreens. Musikfreunde, die Karten erwerben, tragen damit auch zum Erhalt der Liebfrauenkirche bei.

thyssenkrupp setzt sich für Erhalt des denkmalgeschützten Veranstaltungsorts ein

Einen musikalischen Kunstgenuss erleben und gleichzeitig etwas Gutes tun, das können Kulturfreunde am 11. Juni. Dann findet in der Duisburger Liebfrauenkirche ein Konzert (Beginn 17 Uhr) des thyssenkrupp-Chors mit Solistin Evelyn Ziegler statt. Geboten wird ein abwechslungsreiches eineinhalbstündiges Vokal-Programm. Dieses reicht von klassischen Liedern von Vivaldi, Haydn und Puccini bis zu Evergreens wie „Ich hätt‘ getanzt heut Nacht“ (Frederic Loewe) und „Somewhere“ von Leonard Bernstein. Der gesamte Erlös aus dem Kartenverkauf (13 Euro pro Ticket) kommt der „Stiftung Brennender Dornbusch“ zugute. Diese setzt sich für den Erhalt der denkmalgeschützten Liebfrauen-Kulturkirche im Zentrum Duisburgs am Friedrich-Albert-Lange-Platz ein. Die Stahlsparte von thyssenkrupp organisiert und unterstützt das Benefizkonzert im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements als „guter Nachbar“ in Duisburg.

Solistin Evelyn Ziegler und thyssenkrupp-Chor singen Klassisches und Evergreens

Der thyssenkrupp-Chor Duisburg, eine der größten Sängervereinigungen in der Region, besteht unter diesem Namen seit 2006, hat aber eine jahrzehntelange Tradition. Dem Werkschor unter Leitung von Peter Stockschläder gehören überwiegend Mitarbeiter und Pensionäre des Stahlherstellers an. Als Gesangssolistin tritt am 11. Juni die Sopranistin Evelyn Ziegler auf (am Klavier: Lucie Samson). Das Konzert findet in dem Gebäude statt, dem zugleich das Benefizkonzert nützen soll: der Liebfrauenkirche. Das ehemalige Gotteshaus steht nach Beendigung der Sanierungsarbeiten im Jahr 2014 als neuer kultureller Veranstaltungsort für Konzerte, Vorträge oder Ausstellungen mit einmaligem Ambiente zur Verfügung. Eine Kirche durch die Errichtung einer Stiftung zu sichern, ist im Bistum Essen erstmalig vorgekommen. Der Einsatz der „Stiftung Brennender Dornbusch“, deren Name auf das Eingangsmotiv der Hauptfassade zurückgeht, findet als Beispiel für ein vorbildliches bürgerliches Engagement weite Beachtung über die Grenzen Duisburgs hinaus. „Die Liebfrauenkirche ist eine Landmarke in der Duisburger Innenstadt. Diesen einmaligen Ort der Kultur für die Bürger längerfristig zu erhalten, ist eine lobenswerte Aufgabe, an der sich unser Unternehmen und der Chor sehr gern beteiligen“, betont Thomas Schlenz, Personalvorstand der thyssenkrupp Steel Europe AG.

Karten für guten Zweck gibt es in der Liebfrauenkirche und bei thyssenkrupp

Karten für den guten Zweck können Freunde des Chorgesangs an zwei Vorverkaufs-Stellen erwerben: direkt in der Kulturkirche Liebfrauen (donnerstags bis sonntags von 12 bis 17 Uhr) oder im BesucherCentrum der thyssenkrupp Steel Europe AG gegenüber der Kaiser-Wilhelm-Str. 100 (Verkaufszeiten Montag bis Freitag 9 bis 14 Uhr, Mittwoch geschlossen; nur Barzahlung möglich); Rückfragen veranstaltung.besuchercentrum@thyssenkrupp.com oder 0203/52-24440. Die Karten kosten einheitlich 13 Euro. Das Konzert am Samstag, 11. Juni, beginnt um 17 Uhr, Einlass ist um 16:30 Uhr.

nach oben