Skip Navigation

Fachpresse, Tagespresse, 23.06.2016, 14:55

Kompass für die Berufswahl: thyssenkrupp bietet an den Standorten Duisburg, Bochum, Dortmund und Kreuztal-Eichen Einblick in vielfältige Ausbildungsberufe

Treffpunkt Ausbildung
Die Stahlsparte von thyssenkrupp veranstaltet den „Treffpunkt Ausbildung“ jedes Jahr an allen Ausbildungsstandorten: Duisburg, Bochum, Finnentrop und Kreuztal-Eichen.

Was liegt mir, was macht mir Spaß und wie sieht eigentlich der Arbeitsalltag in meinem Wunschberuf aus? Diese Fragen stellen sich alle Schüler spätestens dann, wenn es auf den Abschluss zugeht und eine Entscheidung für den eigenen Werdegang getroffen werden muss. Die Stahlsparte von thyssenkrupp bietet deshalb mit dem Aktionstag „Treffpunkt Ausbildung“ Orientierungshilfe: durch Einblicke in eine große Vielfalt kaufmännischer und technischer Ausbildungsberufe.

Alle Ausbildungszentren der Stahlsparte öffnen dazu am Samstag, den 2. Juli, ihre Türen. Zwischen 09:00 und 15:00 können die Schulbänke gegen Praxisluft getauscht werden, denn neben Broschüren und Auskünften von aktuellen Azubis und Ausbildern gibt es viele Angebote, um durch Mitmachen und Ausprobieren die persönliche Eignung für die große Breite unterschiedlicher Berufe kennen zu lernen.

Wer sich am Bau eines „Trike“ (eines motorisierten Dreirads) versuchen möchte, kann am Standort Duisburg testen, ob er sich im metallurgischen Bereich ausbilden lassen möchte. In der Roboterfahrschule können dort beispielsweise auch die eigene Geschicklichkeit sowie das Verständnis von technischen Programmen ausprobiert werden, die für den Beruf der Elektroniker wichtig sind. An einer Eisenbahn-Schulungsanlage wird in Miniatur das 10 Quadratkilometer große Werksgelände von thyssenkrupp im Duisburger Norden mit seinem 470 Kilometer langen Schienennetz dargestellt, auf dem von einem kleinen Hochofen Loks zu einem Stahlwerk fahren. Hier wird Manövrierfähigkeit getestet.

Darüber hinaus stehen zum Bespiel Schweiß- und Lötübungen für industriell-technisch Interessierte oder Wettbewerbe im Tastaturschreiben für den kaufmännischen Nachwuchs ebenso auf dem Programm, wie Informationen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz. In einem Bewerbungsforum werden Vorstellungsgespräche trainiert und Tipps für erfolgreiche Anschreiben und Lebensläufe gegeben.

Ob Industriemechaniker, Chemielaboranten, Eisenbahner im Betriebsdienst oder auch medizinische Fachangestellte beim betriebseigenen medizinischen Dienst: Mit derzeit 16 unterschiedlichen Berufen sind die Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stahlsparte von thys-senkrupp vielfältig.

Eine Übersicht zu allen Ausbildungsberufen bei der thyssenkrupp Steel Europe AG gibt es im Internet unter: http://goo.gl/w6j4jv

An diesen thyssenkrupp- Standorten findet der „Treffpunkt Ausbildung“ statt

In Bochum können sich Schüler und Eltern im Dienstleistungszentrum Bochum an der Es-sener Straße 244 über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Der Ein-lass erfolgt über das Drehkreuz „Im Vogelspoth“. In Dortmund bietet das Dienstleistungs-zentrum an der Eberhardstraße 12 den Orientierungstag an. In Duisburg Hamborn findet der Treffpunkt Ausbildung im Bildungszentrum an der Franz-Lenze-Straße statt, und am Standort Kreuztal-Eichen erhalten Interessierte im Bildungszentrum Siegerland an der Hammerstraße 11 Informationen rund um Einstiegsmöglichkeiten für Schulabsolventen.

nach oben