Skip Navigation

Tagespresse, 28.11.2014, 11:01

„Stahlsternchen“ schmücken Wunschbaum: Mitarbeiter von ThyssenKrupp Steel Europe sammeln für benachteiligte Schulkinder in Duisburg

Wunschbaumaktion des Vereins Immersatt bei ThyssenKrupp Steel Europe
Hochkonzentriert: Stahlsternchen beim Schmücken des Christbaumes.

Einen aufregenden Anlass gab es für zehn „Stahlsternchen“ aus dem Betriebs-Kindergarten von ThyssenKrupp Steel Europe: Mit zwei Erzieherinnen ging es für die Kinder in die benachbarte Hauptverwaltung des Unternehmens. Dort ist ein Tannenbaum aufgestellt worden, der rechtzeitig zur Adventszeit festlich hergerichtet werden sollte. Den Weihnachtsschmuck hatten die Kleinen in den Tagen zuvor selbst gebastelt. Nun wurde damit liebevoll ein Christbaum verschönert, der auch für die Mitarbeiter von ThyssenKrupp Steel Europe ein besonderer ist. Denn an diesem Wunschbaum können sie Spendengutscheine aufhängen, die dem Verein „Immersatt“ und damit Duisburger Schulkindern zugute kommen.

Spendenaktion zum vierten Mal gestartet

Mit dem Einsatz der Kita-Kinder ist die Spendenaktion zugunsten des Vereins „Kinder- und Jugendtisch Immersatt“ gestartet worden. Im zehnten Jahr Ihres Bestehens hilft die gemeinnützige Organisation täglich rund 2.000 bedürftigen Schülern in Duisburg. Der Stahlhersteller unterstützt „Immersatt“ jetzt zum vierten Mal mit seiner Wunschbaumaktion. An sechs Standorten auf dem Werkgelände z. B. den Kantinen stehen eigens aufgestellte Weihnachtsbäume. Die Mitarbeiter von ThyssenKrupp Steel Europe können eine oder mehrere „Aktien“ kaufen und an den Baum hängen. Mit den Gutscheinen wird dann sozial benachteiligten Kindern geholfen. Die Spenden finanzieren gesundes Essen oder bieten auch finanzielle Unterstützung für Ferienfreizeiten. Mit einer „Wunschbaumaktie“ im Wert von 2,50 Euro können beispielsweise schon fünf gesunde Frühstücksbeutel für benachteiligte Schulkinder finanziert werden.

Im Rahmen der letztjährigen Aktion konnten 2.000 Euro an Spenden gesammelt werden. Das Unternehmen verdoppelte den Betrag auf 4.000 Euro. Nach dem Motto „mit kleinen Geschenken einen großen Unterschied machen“, sollen auch dieses Jahr wieder möglichst viele „Wunschbaumaktien“ bei ThyssenKrupp Steel Europe erworben werden.

nach oben