Skip Navigation

Tagespresse, 10.07.2017, 13:14

„Stahl kickt“: Über 300 Mitarbeiter nehmen am traditionsreichen Fußballturnier teil – thyssenkrupp spendet Trikots für die Jugend von Hamborn 07

Neue Trikots gab es für die Mannschaften von SF Hamborn 07. Dafür dankten der 1. Vorsitzende, Ernst Schneider, und der 7-jährige Elyesa Altinisik, Spielführer der Hamborner F-Jugend. Die Spende von thyssenkrupp Steel Europe überbrachte Personalvorstand Thomas Schlenz (v. l n. r.).

Confed-Cup und U 21-Europameisterschaft sind gerade zu Ende gegangen, da wartete bereits der nächste fußballerische Höhepunkt auf die Fans in Duisburg: das traditionsreiche Kleinfeldfußballturnier „Stahl kickt“. An der vom Betriebsrat und dem Kulturmittler e. V. organisierten Veranstaltung nahmen 30 Betriebsmannschaften von thyssenkrupp teil, d. h. mehr als 300 Mitarbeiter kämpften auf der Bezirkssportanlage im Holtkamp um den Ball. Hinzu kamen viele Angehörige und Freunde, die die Sportler anfeuerten und sich am gleichzeitig laufenden Familienfest beteiligten.

Bei der Eröffnung der Veranstaltung gab es zudem eine symbolische Trikot-Übergabe: Die Stahlsparte von thyssenkrupp unterstützt die gastgebenden Sportfreunde Hamborn 07 mit insgesamt 20 Trikot-Sätzen für die Mannschaften von Bambinis bis zu den Senioren. „Wir wollen der Stadt und den Bürgern in Duisburg ein guter Nachbar sein. Dabei ist uns die Jugendförderung ein besonderes Anliegen“, betont Thomas Schlenz. Dazu gehört auch die Unterstützung vielfältiger lokaler Sportaktivitäten und -initiativen. „Deshalb passt auch die Zurverfügungstellung der Trikots vor allem für den Nachwuchsbereich von Hamborn 07, dem Fußballverein vor unseren Werktoren, sehr gut zu unserem gesellschaftlichen Engagement“, so der Personalvorstand von thyssenkrupp Steel Europe.

Nach der offiziellen Trikot-Übergabe ging es im Duisburger Norden sportlich zu. Das Turnier gewann am Ende das Team der Partnerfirma im Finale gegen die Betriebsmannschaft des Warmbandwerks 1. Erneut gab es auch ein Einlagespiel ein Team des Betriebsrates auf eine Mannschaft von Führungskräften der thyssenkrupp Steel Europe AG und erneut gab es den gleichen Sieger wie im vergangenen Jahr: In einer hart umkämpften Begegnung behielten die Unternehmensvertreter mit 3:2 die Oberhand über die Gewerkschafter.

nach oben