Skip Navigation

Bildung ist Zukunft – Ihre Ideen sind gefragt!

Über kaum ein Thema wird so viel und so leidenschaftlich diskutiert wie über Bildung. Es ist die Basis für ein freies und selbstbestimmtes Leben und die Chance für sozialen Aufstieg. Aber gerade in sozialen Brennpunktvierteln im Ruhrgebiet stellt es Kinder, Eltern und Lehrer gleichermaßen vor große Herausforderungen. Doch wie kann man gerade Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien in Sachen Bildung unterstützen und wie kann der Einstieg in den Beruf klappen? Dafür suchen wir Ihre Ideen!

Wie wir unterstützen

Wir vergeben rund 20.000 € an bis zu 5 Projekte, die sich für einen besseren Zugang zu Bildung von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen und/oder mehr Chancengleichheit beim Berufseinstieg engagieren. Uns geht es aber um mehr als das. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir Ihre Ideen und Konzepte zur Umsetzungsreife bringen, mitarbeiten und mitfiebern ob praktisch alles so klappt wie es geplant war und ggf. auch mal zwei Schritte rückwärtsgehen damit es wieder nach vorne gehen kann.

Wir besitzen einen hohen Anspruch an die Qualität unserer Arbeit und wollen, dass unsere Projekte wirksam und nachhaltig sind. Diesen Anspruch leben wir auch in der Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern, die durch ein hohes Maß an Vertrauen und Verantwortung gekennzeichnet ist. Dabei ist es uns ein Anliegen, Sie je nach Möglichkeit und Bedarf in allen Phasen der Projektarbeit zu begleiten.

Jedes Projekt startet mit einer guten Idee und einer konkreten Vorstellung, die Sie in einem Projektantrag zusammenfassen. Hier definieren Sie die Ziele, Zielgruppen und geplante Wirkung Ihres Projekts. Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne dabei, Ihre Idee konkreter zu fassen und in den Projektantrag zu überführen. Ihre Projektantrag sollte bis zum 19. Juni bei uns eingehen. Wir prüfen dann, ob die Projektidee mit unseren inhaltlichen Förderzielen vereinbar ist und die rechtlichen Voraussetzungen etwa in Bezug auf die Gemeinnützigkeit des Vorhabens erfüllt sind. Mithilfe dieses Antrags bereiten wir die Unterlagen vor, die wir im Anschluss an das zuständige Entscheidungsgremium weiterleiten.

Diese Jury, bestehend aus Unternehmensvertretern der thyssenkrupp Steel Europe AG, wird anhand von einheitlichen Kriterien entscheiden, welche Projekte wir näher kennenlernen wollen und damit in die nächste Runde zu einer persönlichen Vorstellung einladen. Diese sogenannte „Pitch-Runde“ ist für den 4. Juli in Duisburg geplant. Ob Ihr Projekt dabei ist erfahren Sie bis zum 27. Juni 2019. Entscheiden wir uns in der Pitch-Runde für Ihr Projekt, dann wird unsere Zusammenarbeit in einem Fördervertrag geregelt, der die Fördersumme sowie die genaue Laufzeit Ihres Projekts enthält.

Spätestens mit dem Fördervertrag erhalten Sie auch einen festen Ansprechpartner bei uns. Während der gesamten Projektlaufzeit arbeiten Sie mit diesem für Sie zuständigen Projektmanager zusammen und tauschen sich je nach Projekt und Laufzeit regelmäßig über den Projektfortschritt, aktuelle Entwicklungen und aufgekommene Herausforderungen aus. Auch grundlegende Änderungen im Projekt müssen wir miteinander besprechen und vereinbaren: beispielsweise wenn zusätzliche Kosten entstehen, die Mittel anders verwendet werden sollen oder Sie länger für Ihr Projekt benötigen als ursprünglich geplant.

Beim Projektabschluss ziehen wir dann Bilanz: Wurden die vorab definierten Ziele Ihres Projekts erreicht? Welche Veränderung hat das Projekt bewirkt? Was lief gut und wo besteht noch Verbesserungspotenzial? Der Projektabschluss dient Ihnen dabei als Möglichkeit, die eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse zu reflektieren und festzuhalten. Wir nutzen dieses Feedback zugleich dafür, unsere eigene Arbeit kontinuierlich zu verbessern.

Die Kriterien in Kürze

  • Innovativ und kreativ: Wir suchen Ideen, die neu sind, den Horizont erweitern oder in die Zukunft schauen.
  • Lokal: Ihre Idee unterstützt die Menschen rund um unsere Standorte, gerne auch übergreifend.
  • Miteinander: Ihre Idee lebt vom Miteinander: Beschreiben Sie uns, wie Ihr Konzept vor Ort wachsen und mit anderen geteilt und groß gemacht werden kann.
  • Projektbezug: Ihre Idee lässt sich klar abgrenzen, mit allem was dazugehört – auch der Organisation. Das bedeutet aber auch: Ein Projekt ist irgendwann vorbei. Leider können wir keine institutionelle Förderung vergeben.

Ihre Bewerbung

Sie haben eine tolle Idee wie man „Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien den Zugang zu Bildung ermöglichen kann“ oder schon genaue Vorstellungen von einem Projekt?

Dann bewerben Sie sich!

Sie können sich als Gruppe bzw. ehrenamtliche Initiative, Verein, Schule, Kindertagesstätte, Einrichtung oder Verband bewerben. Voraussetzung ist, dass Sie sich im Umfeld unserer thyssenkrupp Steel Europe Standorte engagieren und Ihre Idee einen konkreten Nutzen für die Menschen im Standortumfeld hat.

Das geht ganz einfach: Füllen Sie unser Antragsformular aus, schildern Sie, wie Ihr Projekt aussehen soll – und schon geht’s los.

Wir freuen uns auf Ihre Unterlagen! Diese müssen fristgerecht bis zum 19. Juni 2019 bei uns unter E-Mail: [email protected] ankommen.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie uns jederzeit unter Tel: 0203-5247214 / E-Mail: [email protected] erreichen.

nach oben