Skip Navigation

Dr. Herbert Eichelkraut – Produktion

Dr. Herbert Eichelkraut

Beruflicher Werdegang

Dr. Herbert Eichelkraut, Jahrgang 1956, trat 1988 nach seiner Promotion zum Dr.-Ing. an der RWTH Aachen als Führungsnachwuchskraft für den Produktionsbereich Flachstahl in die Thyssen Stahl AG ein. 1989 wurde er Betriebsleiter und bekleidete im Laufe seiner weiteren Tätigkeit verantwortliche Positionen im Unternehmen, unter anderem als Betriebsdirektor und Direktor. Vom 1. Oktober 2005 bis 31. Dezember 2007 verantwortete Dr. Eichelkraut als Direktionsbereichsleiter die Produktion in den Werken Duisburg-Süd, -Bruckhausen, Finnentrop und Elektrostahl Bochum der ThyssenKrupp Steel AG.

Am 1. Januar 2008 wurde Dr. Herbert Eichelkraut zum Geschäftsführer Technik der Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH ernannt, an denen thyssenkrupp Steel Europe zu 50 Prozent beteiligt ist. Zum 1. Mai 2010 folgte die Berufung zum Chief Executive Officer der ThyssenKrupp CSA Siderúrgica do Atlântico in Brasilien.

Seit dem 1. Januar 2012 ist Dr. Herbert Eichelkraut Mitglied des Vorstands der thyssenkrupp Steel Europe AG. Er ist verantwortlich für das Ressort Produktion.

nach oben