Skip Navigation

Zeit für Veränderung - Modernisierung der Werkstore in Duisburg

In den vergangenen 30 Jahren haben sich LKW- und PKW-Verkehr an unseren Werkstoren auf 114.000 Ein-und Ausfahrten pro Woche vervielfacht. Ablauf und Technik an den Werkstoren haben sich allerdings seit den 80er Jahren nicht geändert. Massive Engpässe und Verzögerungen an den Toren sind bis heute die Folge. Dieser Zustand wird sich allerdings bald ändern: Die großen Werkstore 6 und 7 werden derzeit sowohl durch bauliche Maßnahmen als auch durch eine Digitalisierung der Prozesse an die Herausforderungen der Zukunft angepasst.

Nach zwei Jahren Bauzeit sind die Maßnahmen an Tor 6 jetzt beinahe abgeschlossen, so dass der Verkehr hier spätestens ab Anfang 2018 wieder störungsfrei fließen kann. Ab Frühjahr 2018 werden zusätzlich alle Systeme zur Digitalisierung der Abfertigung eingerichtet sein, so dass der Check-in für Lkw innerhalb weniger Minuten erfolgen kann. Ein modernisiertes Tor 7 sowie der im Bau befindliche, neue Autohof an der Hubertusstraße werden Mitte 2018 das Verkehrsprojekt vervollständigen.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Der aktuelle Baufortschritt in Bildern:

Alle Änderungen auf einen Blick

Für den Zugang zu unserem Werksgelände benötigen LKW-Fahrer von Partnerfirmen zukünftig nur noch einen Torkontrollschein. Dieser ist mit einem QR-Code versehen. Dies ist Ihr neuer „Schlüssel“, um auf das Werksgelände von thyssenkrupp Steel Europe am Standort Duisburg-Nord zu kommen. Der Torkontrollschein identifiziert Ihren Transport und unterstützt den Fahrer, die Ladung oder die Abholung zeit- und ordnungsgerecht durchzuführen.

  • Änderung der Verkehrsführung (Ein- / und Ausfahrt) auf das Werksgelände
  • Automatisierung der Verkehrsabwicklung durch Terminals
  • Erweiterung der zwei bestehenden LKW-Waagen um drei neue
  • Schaltung der Waagen sowohl für den Werkseingang, als auch für den Werksausgang möglich
  • Renovierung der sanitären Anlagen und der Kaffee-Ecke für die Fahrer
  • Automatisierung der Verkehrsabwicklung durch Terminals
  • Errichtung zwei neuer LKW-Waagen
  • Bereitstellung eines Langzeitparkplatzes
    (inkl. Imbiss und sanitären Anlagen für LKW-Fahrer an der Hubertusstraße)

Die anderen Tore werden in diesem Zeitraum auf den gleichen technischen Stand gebracht und neue Schrankenanlagen bekommen.

Als Park- und Rastplatz, auch zum Übernachten sowie für längere Aufenthalte außerhalb des Werkgeländes, wird ein neuer Parkplatz für LKW an der Hubertusstraße errichtet. Auch verspätet ankommende LKW werden auf den neuen Parkplatz Hubertusstraße umgeleitet. Dort kann der Fahrer auch an Selbstabfertigungsterminals Daten zu seinem Transport eingeben, den Torkontrollschein drucken oder die Sicherheitsgrundunterweisung durchführen. Zudem wird ein Aufenthaltsgebäude mit Snackautomaten und sanitären Anlagen errichtet.

8 Vorteile für Sie

  • Verkürzung der Wartezeiten an den Waagen oder am Abfertigungsschalter
  • Bessere Planung der Transporte durch definierte Be- und Entladezeiten
  • Schnellere Abwicklung an den Toren, Waagen und den Ladestellen
  • Unterstützung bei der Planung von Transporten
  • Frühzeitige Informationen über erhöhtes Verkehrsaufkommen und Hinweise auf alternative Werkstore zur Einfahrt
  • Mehr Sicherheit im Verkehr und auf dem Werksgelände
  • Vereinfachte Orientierung auf dem Werksgelände und schnelleres Finden der Ladestellen
  • Für LKWs, die für thyssenkrupp fahren, steht ein Parkplatz und neue sanitäre Anlagen für Langzeitparker, z. B. über das Wochenende, zur Verfügung

FAQs

für Spediteure, Fahrer und Mitarbeiter

Spediteur

Benötigen alle Fahrer eine Sicherheitsgrundunterweisung?

Ja, alle Fahrer benötigen eine Sicherheitsgrundunterweisung, um das Werkgelände zu befahren. Die Sicherheitsunterweisung kann an einem SB-Terminal im Abfertigungszentrum am Tor 6 und am Tor 2 durchgeführt werden.

Wie kann ich meine Fahrten während der Umbauphase besser planen?

Auf unserer Webseite erhalten Sie aktuelle Hinweise zu den verkehrlichen Einschränkungen und Umleitungsempfehlungen.

In welchem Zeitraum findet die Umbauphase statt?

Der Umbau wird in mehreren Bauabschnitten, zwischen Juni 2016 und Oktober 2017 stattfinden

Kann ich Spontanfahrten immer durchführen oder gibt es dafür nur bestimmte Zeitfenster?

Die Ankündigung einer Fahrt ist nicht zwingend erforderlich. Voraussetzung für eine Materialanlieferung oder -abholung ist ein gültiger Transportauftrag in unseren Systemen. Eine Zeitfensterbuchung ist nur für zeitfenstergesteuerte Ladestellen notwendig.

Wie lange im Voraus sollte ich meine Fahrten über das Webtool planen?

Spätestens drei Tage vorher sollte Sie die Fahrt planen. Über das Logistik-Web-Portal bekommen Sie viele zusätzliche Informatonen zu Ihren Transporten und der voraussichtlich zu erwartenden Auslastung der Werktore an diesem Tag.

Wird das Webtool schon während der Umbauphase aktiv sein?

Nein, das Web-Portal wird ca. ab Mitte 2017 zur Verfügung stehen.

Was passiert wenn ich meine Fahrten nicht im Vorfeld über das Webtool eingegeben habe? Muss ich dann zwangsläufig mit langen Wartezeiten rechnen, weil alle Zeitfenster verplant sind?

Falls eine zeitfenstergesteuerte Ladestelle angefahren werden soll, ist eine Zeitfensterbuchung Pflicht. Die Anzahl der Zeitfenster pro Tag ist begrenzt.

Fahrer

Woher bekomme ich den Torkontrollschein?

Der Torkontrollschein berechtigt Sie zur Einfahrt in das Werkgelände. Sie bekommen der Torkontrollschein an einem der SB-Terminals oder von einem Schaltermitarbeiter im Abfertigunszentrum am Tor 6.

Muss ich für meinen Aufenthalt auf dem neuen Langzeitparkplatz Geld bezahlen?

Nein, der Langzeitparkplatz und die Nutzung der sanitären Anlagen ist kostenfrei. Für den Zugang zum Parkplatz benötigen Sie einen gültigen Torkontrollschein.

Muss ich während der Umbauphase mit längeren Wartezeiten rechnen?

Durch die Baumaßnahmen an den Werktoren wird es unter Umständen zu Wartezeiten kommen. Bitte beachten Sie die Hinweisschilder an den Werkzufahrten.

Kann ich weiterhin durch meine bekannten Tore passieren?

Sie können weiterhin durch die bekannten Tor fahren. Voraussetzung ist allerdings ein gültiger Torkontrollschein oder ein gültiger Dauerausweis.

Mitarbeiter

Inwiefern tangieren mich die Umbaumaßnahmen auf meinem Weg zur Arbeit?

Durch die Baumaßnahmen an den Werktoren wird es unter Umständen zu Wartezeiten kommen. Bitte beachten Sie die Hinweisschilder an den Werkzufahrten.

Muss ich während des Umbaus mit hohen Wartezeiten rechnen?

Wir versuchen einen weitestgehend störungsfreie Befahrung der Werktore zu ermöglichen.

Macht es Sinn während des Umbaus durch ein anderes Tor einzufahren? Sind hier Umleitungen geplant?

Auf unserer Webseite erhalten Sie aktuelle Hinweise zu den verkehrlichen Einschränkungen und Umleitungsempfehlungen.

nach oben