Skip Navigation

Mediathek

Filter

  • Hightech-Stahl aus Spanien für die südeurpäische Automobilindustrie

  • Rasselstein Express

  • Innovative Stahlräder für China

  • Mähwerk im Einsatz

  • Der MAX CUT Mähbalken, eine Entwicklung von CLAAS, erreichte beim Stahl-Innovationspreis 2018 den 2. Platz in der Kategorie Produkte aus Stahl.

  • Neben Bustouren über das Werkgelände von Europas größtem Stahlstandort können Besucher den Hightech-Werkstoff in einer Ausstellung, u.a. in einer Virtual Reality-Welt erleben.

  • Über 7.500 Besucher kamen im letzten Jahr zur ExtraSchicht-Spielort von thyssenkrupp im Duisburger Norden. Auch dieses Jahr beteiligt sich thyssenkrupp Steel wieder an der Nacht der Industriekultur.

  • Vertragsunterzeichnung in Hangzhou

  • Leicht, sicher, ästhetisch: Designräder aus Stahl. Hier als Ergebnis der InCar plus-Initiative von thyssenkrupp.

  • Auf dem neu gestalteten Messestand gehören eine Ladesäule für Elektroautos und ein Stator zu den Exponaten. Außerdem können die Besucher die neu konzipierte Kundenapp ausprobieren und in eine Virtual Reality Welt eintauchen.

  • Die Besucher der Coilwinding können sich dieses Jahr auf das Virtual Reality-Angebot von thyssenkrupp freuen und in einer computergenerierter Welt Produkte des Stahlherstellers in Echtzeit interaktiv erleben.

  • Elektroband ist der Kernwerkstoff der Energiewende. Die spezielle Stahlsorte Elektroband spielt überall dort eine wichtige Rolle, wo elektrische Energie effizient erzeugt, umgewandelt und genutzt wird. Bestes Beispiel hierfür ist die Elektromobilität.

Nutzungshinweise

Wir stellen die in unserer Mediathek enthaltenen Bilder gern für die Verwendung im Rahmen tagesaktueller Berichterstattung in der Presse (einschließlich wöchentlich bis monatlich erscheinender Magazine) honorarfrei zur Verfügung. Aufschiebende Bedingung hierfür ist es jedenfalls, dass Sie bei der Verwendung jeweils in unmittelbarer Nähe des verwendeten Bildmaterials auf uns als Quelle in üblicher Weise (© thyssenkrupp Steel Europe) hinweisen. Ist ein abweichender Urheber angegeben, ist dieser zu nennen.

Sie sind zur Bearbeitung von Bildern nur befugt, soweit das für die konkrete Publikation technisch zwingend erforderlich ist (z.B. schwarz-weiß statt farbig bei einer nicht-farbigen Tageszeitung) und/oder soweit Sie lediglich die Größe proportional verändern, ohne das Bild nur auszugsweise zu verwenden, zu strecken, zu stauchen oder sonst zu verändern oder zu verformen.

Jede anderweitige Bearbeitung und Nutzung ist nur nach vorheriger schriftlicher Einwilligung (E-Mail an: claudia.drueppel-fink@thyssenkrupp.com) zulässig. Wir bitten Sie uns zeitnah nach jeweiliger Veröffentlichung von Printmedien ein kostenloses Belegexemplar zur Verfügung zu stellen, bei Filmen eine digitale Fassung in einem üblicherweise abspielbaren Format auf einem allgemein lesbaren Datenträger. Bei einer Onlineverwendung des Bildmaterials ist uns die genaue URL der entsprechenden Webseite mitzuteilen und Zugang zu dieser Webseite zu verschaffen.

nach oben