Skip Navigation

Nachhaltiges und verantwortungsvolles Handeln

Wir übernehmen Verantwortung – gegenüber Mitarbeitern, Kunden, Behörden, der Gesellschaft, unserer Nachbarschaft und der Umwelt. Unser Nachhaltigkeitsverständnis basiert auf dem klassischen Leitbild der Vereinten Nationen: Es gilt, die Bedürfnisse der gegenwärtigen Generation zu erfüllen, ohne den späteren Generationen die Möglichkeiten zur Erfüllung ihrer eigenen Bedürfnisse zu verbauen.

Nachhaltigkeit ist fest in der Konzernstrategie verankert. Wir betrachten Nachhaltigkeit als einen wesentlichen Innovationsmotor und kontinuierlichen Prozess zur Verbesserung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Performance des Unternehmens. Nachhaltiges und verantwortliches Wirtschaften ist bei uns fester Bestandteil der Unternehmenskultur und gelebte Praxis.

„Unser Ziel: eine klimaneutrale Stahlproduktion”

,,Unser Ziel: eine klimaneutrale Stahlproduktion"
Dr. Arnd Köfler, CTO von thyssenkrupp Steel

„Um bis zum Jahr 2050 weitgehend klimaneutral zu sein, setzen wir auf den Einsatz von Wasserstoff in der Stahlerzeugung und zugleich auf die Umwandlung von CO2-Emissionen in chemische Rohstoffe im Rahmen der Carbon2Chem-Technologie. Entscheidend für die Transformation unserer Stahlproduktion ist die ausreichende Versorgung mit regenerativ erzeugtem, dekarbonisiertem Wasserstoff. Das erfordert erhebliche unternehmerische und politische Anstrengungen und eine abgestimmte Wasserstoffstrategie.“

„Der Einsatz für Europa lohnt sich.“

„Der Einsatz für Europa lohnt sich.“
Premal Desai, Finanzvorstand thyssenkrupp Steel

„Das Future Forum Europe in Berlin bietet als Treff für Wirtschaft und Politik viel Raum für Diskussionen und den Austausch von Ideen. Premal Desai, Finanzvorstand von thyssenkrupp Steel, war dabei: „Europa ist ein global Player – auch im 21. Jahrhundert. Die europäische Idee ist aber nicht selbstverständlich, sondern erfordert unseren stetigen Einsatz und aufrichtiges Engagement.“

Zahl des Monats: Weißblechrecycling Eiffelturm

Li Zahl des Monats: Weißblechrecycling Eiffelturm
Zahl des Monats

Die dualen Systeme machen es möglich. In Deutschland verbrauchte Weißblechverpackungen sind 2017 zu 91 % stofflich verwertet worden.

Was hätte man damit wohl sonst noch alles herstellen können?

nach oben