Skip Navigation

Stähle zum Warmumformen

Stähle zum Warmumformen - thyssenkrupp Steel

Die Warmumformung als führende Fertigungstechnologie bietet Potenzial für Kosten- und Gewichtsreduktion im Automobilbau. Unsere presshärtbaren Mangan-Bor-Stähle sind aufgrund ihrer hohen Festigkeit bei gleichzeitig guten Umformeigenschaften für sicherheitsrelevante Strukturbauteile in der Automobilkarosserie prädestiniert.

Das direkte (einstufige) Press- beziehungsweise Formhärten ist das meistverbreitete Fertigungsverfahren innerhalb der Warmumformung. Hier finden die Umformung und die Bauteilhärtung in einem Schritt statt. Die Warmumformung von MnB-Stählen ermöglicht gegenüber der konventionellen Fertigung eine deutlich höhere Bauteilkomplexität bei geringen Pressenkräften. Warmumgeformte Karosseriebauteile wie die A-Säule, die B-Säule, die Längs- und Querträger sowie der innere und äußere Door Ring (Türeinstieg) erfüllen die Anforderungen hinsichtlich Gewichtsreduktion bei gleicher Steifigkeit, hoher Festigkeit und guter Maßhaltigkeit sowie verbessertem Crashverhalten.

Stähle und Beschichtungen für die Warmumformung:
MBW® und AS Pro

thyssenkrupp bietet für die Warmumformung warmgewalzte und kaltgewalzte als auch oberflächenveredelte Mangan-Bor-Stähle MBW® an. Neu im Programm: AS Pro, die innovative Beschichtung für deutlich erhöhte Bauteil- und Prozesssicherheit im Automobilbau.

Mangan-Bor-Stähle MBW® werden im Automobilbau vor allem für sicherheitsrelevante Strukturbauteile eingesetzt. Dazu zählen unter anderem A- und B-Säulen, Stoßfängerquerträger, Seitenaufprallträger und Karosserieverstärkungen. Unsere MBW®-Stähle verfügen über höchste Festigkeiten nach der Warmumformung bei gleichzeitig sehr guten Umformeigenschaften.

Unser Werkstoff- und Automobil-Know-how für die Warmumformung

  • Werkstoffe: Unser Produktportfolio der Warmumform-Stähle umfasst sowohl warmgewalzte als auch kaltgewalzte und oberflächenveredelte Mangan-Bor-Stähle MBW®.
  • Prozess: Etablierter und patentierter Tailored Tempering-Prozess für die Warmumformung zur Einstellung maßgeschneiderter Eigenschaften, d. h. lokal unterschiedliche und präzise eingestellte Dehnungs- und Festigkeitseigenschaften, bei monolithischen Bauteilen.

Die richtige Eigenschaft an der richtigen Stelle – maßgeschneiderte Eigenschaften (tailored properties) für warmumgeformte Komponenten

Je nach Bauteilanforderungen sind die maßgeschneiderten Fertigungsverfahren unserer Kunden wie Tailored Welded Blanks, partielles Presshärten – ob Tailored Tempering im Werkzeug oder im Warmumformofen, das flexible Walzen oder der Einsatz von Patched Blanks technische Lösungen, für die thyssenkrupp Steel ein umfassendes Portfolio von unbeschichteten und AS-beschichteten MBW®-Stählen zum Warmumformen anbietet. All diese Lösungen ermöglichen Gewichtseinsparpotentiale für sicherheitsrelevante Strukturbauteile im Auto mit zusätzlicher lokaler Eigenschaftsoptimierung. Ein Tailor Welded Blank kann beispielsweise auch eine maßgeschneiderte Gesamtlösung für einen warmumgeformten Door Ring bieten.

Produkte der Warmumformung im Überblick

MBW® – Mangan-Bor-Stahl zum Warmumformen

Mangan-Bor-Stähle MBW® bieten höchste Festigkeiten bei guten Umformeigenschaften und ermöglichen so Gewichtseinsparungen beim Einsatz für festigkeitsrelevante Struktur- und Sicherheitsbauteile im Fahrzeugbau.

Produktdetails

Ansprechpartner

ThyssenKrupp Contact

Georg Parma

Produktmanagement Oberflächenveredelte Produkte / Warmumformung

thyssenkrupp Steel Europe AG

Kaiser-Wilhelm-Straße 100

47166 Duisburg

Telefon: +49 (0)203 52-23562

E-Mail senden

Weitere Fragen?

Für weitere Informationen und Anfragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Zum Kontaktformular

Downloads

  • Produktinformation MBW®

nach oben