Skip Navigation
Quiz SolarCar

Quiz SolarCar


Der Sonne entgegen

2017 wird die nächste Weltmeisterschaft der Solarfahrzeuge in Australien ausgetragen. Seit der ersten WM im Jahr 1987 hat die technische Entwicklung massive Fortschritte gemacht. thyssenkrupp ist daran nicht ganz unbeteiligt. Testen Sie ihr Wissen jetzt!

Testen Sie Ihr Wissen über SolarCar

Frage 1
Frage 1
Frage 1 von 6
Auf der Fahrt von Darwin nach Adelaide passieren die Teilnehmer – etwa auf halbem Wege – eines der berühmtesten Wahrzeichen Australiens. Welches ist das?
Antworten
Frage 1 von 6
Ayers Rock
Wave Rock
Blue Mountains
Zurück zur Frage
Richtig
Richtig! Der Ayers Rock wird von den Anangu, dem lokalen Stamm der Aborigines, Uluru genannt, als Heiliger Berg verehrt. Er liegt etwa 470 Kilometer von Alice Springs, dem Mittelpunkt des australischen Outback entfernt.
Leider Falsch
Richtig! Der Ayers Rock wird von den Anangu, dem lokalen Stamm der Aborigines, Uluru genannt, als Heiliger Berg verehrt. Er liegt etwa 470 Kilometer von Alice Springs, dem Mittelpunkt des australischen Outback entfernt.
Leider nein. Der Felsen befindet sich ca. 350 Kilometer östlich von Perth im Westen Australiens. 15 Meter hoch und 110 Meter lang bildet er eine perfekte Welle aus Granit.
Falsch. Die zur Gebirgskette „Great Dividing Range“ gehörenden Berge befinden sich an der Ostküste und sind Heimat zahlreicher Eukalyptusarten. Seit 2000 gehören die Blue Mountains zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Zur nächsten Frage
Frage 2
Frage 2
Frage 2 von 6
Wie heißt Australiens Hauptstadt?
Antworten
Frage 2 von 6
Canberra
Sidney
Melbourne
Zurück zur Frage
Richtig
Richtig! Da weder Melbourne noch Sidney der jeweils anderen Stadt den Vortritt lassen wollten, begannen im Jahr 1913 die Bauarbeiten zu einer neuen, eigens geplanten Stadt. Sie liegt etwa 150 Kilometer im Landesinnern an der Ostküste.
Leider Falsch
Richtig! Da weder Melbourne noch Sidney der jeweils anderen Stadt den Vortritt lassen wollten, begannen im Jahr 1913 die Bauarbeiten zu einer neuen, eigens geplanten Stadt. Sie liegt etwa 150 Kilometer im Landesinnern an der Ostküste.
Leider nein. Dafür ist Sydney mit rund 4,6 Mio. Einwohnern, die größte Stadt des fünften Kontinents. Sie liegt im Bundesstaat New South Wales an der Ostküste Australiens.
Falsch. Sie ist Hauptstadt des Bundesstaats Victoria und die zweitgrößte Stadt Australiens. Ihren Namen verdankt sie Lord Melbourne, britischer Premierminister unter Queen Victoria.
Zur nächsten Frage
Frage 3
Frage 3
Frage 3 von 6
Wie viele Klimazonen gibt es in Australien?
Antworten
Frage 3 von 6
Zwei
Vier
Eine
Zurück zur Frage
Richtig
Richtig. Die Nordküste wird von der Tropenzone geprägt, an der West- und Ostküste herrscht subtropisches, an der Südküste hingegen gemäßigtes Klima. Das zentrale Outback wird von kontinentalem Wüstenklima bestimmt.
Leider Falsch
Das ist nicht richtig. Der kleinste aller Kontinente könnte also entweder mehr oder weniger Klimazonen haben.
Richtig. Die Nordküste wird von der Tropenzone geprägt, an der West- und Ostküste herrscht subtropisches, an der Südküste hingegen gemäßigtes Klima. Das zentrale Outback wird von kontinentalem Wüstenklima bestimmt.
Leider nicht. Mit einer Fläche von etwa 7,7 Millionen Quadratkilometern erstreckt sich Australien über mehr als eine Klimazone.
Zur nächsten Frage
Frage 4
Frage 4
Frage 4 von 6
Die „World Solar Challenge“, das Autorennen für Solarfahzeuge, führt über eine 3.000 Kilometer lange Strecke. Doch auf welchen Straßen wird gefahren?
Antworten
Frage 4 von 6
auf Neben- und Landstraßen
auf einer eigens angelegten Rennstrecke
auf öffentlichen Verkehrswegen
Zurück zur Frage
Richtig
Stimmt. Immerhin soll die Alltagstauglichkeit der Fahrzeuge getestet werden und die Fahrer müssen sich an die Verkehrsordnung halten.
Leider Falsch
Nein, leider falsch.
Falsch. Obwohl die WM seit 1987 alle zwei Jahre stattfindet, wurde dieser Aufwand bisher nicht betrieben.
Stimmt. Immerhin soll die Alltagstauglichkeit der Fahrzeuge getestet werden und die Fahrer müssen sich an die Verkehrsordnung halten.
Zur nächsten Frage
Frage 5
Frage 5
Frage 5 von 6
Wie werden die Fahrzeuge während des Rennens geladen, bzw. „aufgetankt“?
Antworten
Frage 5 von 6
Durch Energierückgewinnung (Rekuperation) und Solarkraft.
An Ladestationen am Streckenrand beim Boxenstopp.
Per Generator während der Rennpausen.
Zurück zur Frage
Richtig
Richtig. Zum einen laden die Solarmodule am Auto die Batterie auf. Zum anderen wird die beim Bremsen frei werdende Energie in elektrische Energie umgewandelt.
Leider Falsch
Richtig. Zum einen laden die Solarmodule am Auto die Batterie auf. Zum anderen wird die beim Bremsen frei werdende Energie in elektrische Energie umgewandelt.
Nein. An den Kontrollstationen entlang der Strecke dürfen die Fahrer lediglich die Plätze tauschen und sich mit Lebensmitteln versorgen.
Falsch. Zwar besagt die Regel, dass die Solarmobile nur zwischen 8 und 17 Uhr unterwegs sein dürfen, externe Auflademöglichkeiten sind aber nicht erlaubt.
Zur nächsten Frage
Frage 6
Frage 6
Frage 6 von 6
Zum wievielten Mal kooperiert thyssenkrupp mit der Hochschule Bochum und schickt 2017 ein gemeinsam entwickeltes Solarmobil ins Rennen?
Antworten
Frage 6 von 6
Zum 2. Mal
Zum 3. Mal
Zum 1. Mal
Zurück zur Frage
Richtig
Stimmt. Nach 2013 und 2015 wird im nächsten Jahr das dritte, von thyssenkrupp mitentwickelte Solarfahrzeug an den Start gehen.
Leider Falsch
Nein, leider falsch.
Stimmt. Nach 2013 und 2015 wird im nächsten Jahr das dritte, von thyssenkrupp mitentwickelte Solarfahrzeug an den Start gehen.
Das ist leider nicht richtig. thyssenkrupp unterstützt das Solarcar-Projekt schon etwas länger, sowohl finanziell als auch mit Know-how.
Zu den Ergebnissen
Ergebnis
Punkte
Also, Sie scheinen sich weder für „Down Under“ noch für alternative Fahrzeugkonzepte zu interessieren. Vielleicht sind Sie aber auch der Meinung, dass es nirgends so schön ist wie zu Hause, neue Ideen Blödsinn sind und alles so bleiben soll wie es ist. Kleiner Tipp: Das stimmt nicht, das wird es nicht, darum sollten Sie noch einmal spielen.
Man könnte vermuten, dass Sie sich entweder gut in Geografie auskennen und reiselustig sind oder, dass Sie ein Autofan sind und generell einen Faible für Technik haben. Möglicherweise haben Sie jedoch von beidem etwas und schlichtweg ein okayes Allgemeinwissen.
Sind Sie vielleicht Mitglied des Solarcar-Teams und/oder Masterand in Maschinenbau?

Sie kennen sich jedenfalls super aus – und für den nächsten Australienurlaub haben Sie sich wohl auch schon schlau gemacht!

Nochmal Spielen

Ihre Meinung ist gefragt!

Wie hat Ihnen das Quiz gefallen? Haben Sie Themenwünsche für das nächste Quiz? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns über Ihre Anregungen.

Kontakt aufnehmen
nach oben