Skip Navigation
Mittelband Hoesch Hohenlimburg

precidur® – das warmgewalzte Mittelband höchster Güte

precidur® – das warmgewalzte Mittelband höchster Güte

precidur® ist das Mittelband von Precision Steel aus Hohenlimburg, das mit engsten Dicken- und Profiltoleranzen bei Breiten bis zu 720 mm und Dicken von 1,5 mm bis 16 mm ausgestattet ist.

precidur® verfügt – im Gegensatz zu Spaltband – über gerundete Naturwalzkanten ohne Grate und Anrisse, durch die eine versprödende Kaltverfestigung ausgeschlossen ist.
Zudem bietet precidur® homogene Werkstoffeigenschaften, beste Oberflächenqualität und eine große Gütenvielfalt. In Summe bringt das Material damit die idealen Voraussetzungen mit – sowohl für eine optimale Verformung bei der Direktverarbeitung als auch zur besten Verarbeitbarkeit im Kaltwalzprozess.
  • Mittelband – Lieferprgramm

    precidur®-Lieferprogamm zum Download
    Mittelband aus Hohenlimburg – der warmgewalzte Bandstahl mit engsten Toleranzen​

Dickentoleranzen

Banddicke
[mm]
Standardtoleranzen
[mm]
Sondertoleranzen
[mm]
1,50 – 2,54 ± 0,04 ± 0,03
2,55 – 4,03 ± 0,04 ± 0,035
4,04 – 6,03 ± 0,05 ± 0,04
6,04 – 8,03 ± 0,055 ± 0,045
8,04 – 9,03 ± 0,06 ± 0,05
9,04 – 11,03 ± 0,07 ± 0,055
11,04 – 14,03 ± 0,08 ± 0,06
14,04 – 16,00 ± 0,10 ± 0,07

precidur®: Starke Performance für mehr Kundenzufriedenheit

Dr. Christoph Evers
Dr. Christoph Evers zeigt den Profilschrieb von precidur® mit Kastenprofil – also engsten Toleranzen –, das in der Mittelbandstraße von thyssenkrupp Hohenlimburg hergestellt werden kann.

Dr. Christoph Evers verantwortet als Technischer Leiter die Mittelbandstraße von thyssenkrupp Hohenlimburg, die rund um das Thema Bandgeometrie zuletzt einige sehr erfolgreiche Projekte durchführte. Im Interview verrät er, worauf es Kunden heute ankommt.

Herr Dr. Evers: Was wünschen sich Ihre Auftraggeber, wenn es um warmgewalztes Mittelband geht?

„Noch präziser und verschleißfester“ sind Anforderungen, die wir täglich aus der Kundschaft hören. Zusätzlich werden die Profilanforderungen vielschichtiger: also von leicht bis stark bombiert bis hin zum kastenförmigen Dickenquerprofil. Zum Beispiel ist ein namhafter Hersteller aus der Kaltwalzindustrie für ein Projekt auf uns zugekommen, bei dem rotationssymmetrische Bauteile aus längsgeteiltem Kaltband hergestellt werden. Der in diesem Fall erreichte Profilschrieb belegt die Performance der Mittelbandstraße – innovatives precidur® mit Kastenprofil. Die große Herausforderung besteht darin, nicht nur im Versuch, sondern 24/7 prozesssicher in diesen engen Toleranzen zu fertigen.

Für dieses Plus an Performance waren an unterschiedlichen Stellen gezielte Modernisierungen nötig – wo genau haben Sie angesetzt?

Die technologischen Regelungen und hier insbesondere die Profil- und Planheitsregelung werden kontinuierlich weiterentwickelt. Ganz konkret wurde die Profilregelung um zusätzliche Stützpunkte erweitert, um eine Profilkontur im Regler darzustellen und somit die Kundenanforderungen noch besser umsetzen zu können. Zur Verbesserung und Validierung der Walzspalteinstellung wurde ein Profilmessgerät hinter der Zwischenstraße installiert, so dass wir jetzt das Profil des Vorbands kennen. Mit der neuen Kombi-Schleifmaschine sind wir in der Lage, das Profil der Stütz- und Arbeitswalzen insbesondere im Ballenrandbereich in engeren Toleranzen zu schleifen, wodurch die Prognostizierbarkeit des realen Walzspalts nochmals verbessert wurde. Mit der Ertüchtigung der Zwischenstraße können wir letztendlich auch schneller und wärmer in die Fertigstraße einlaufen und das Material besser fließen lassen. Durch die Walzkrafterhöhung in Verbindung mit zwei neuen Antrieben und einem verstärkten Getriebe eignen sich die beiden Zwischengerüste ebenso zur Erfüllung der Anforderungen „noch dünner und fester“.

Was zeichnet das Vorgehen Ihrer Fachabteilung als „Problemlöser“ für die Kunden aus?

Wir sind sehr nah am Kunden, immer gesprächsbereit und entwickeln gemeinsam mit dem Kunden die spezifische Lösung. Hierfür ist unsere technisch sehr versierte Kundenberatung mit hoher Werkstoffkompetenz bekannt. Als Team übersetzen wir dann gemeinsam diese Anforderungen für die Prozesse an der Mittelbandstraße. Hierbei ist der Kunde eng eingebunden und verfolgt die einzelnen Versuchsschritte hautnah. Sprechen Sie uns gerne an!

Kontakt:
Dr. Christoph Evers, thyssenkrupp Hohenlimburg, [email protected]

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen zu unseren Produkten finden Sie unseren Produktinformationen. Individuelle Werkstofflösungen oder Produktkonzepte gehören selbstverständlich zu unserem Angebot. Sprechen Sie uns an.

Rücknahme Transportverpackungen nach § 15 Verpackungsgesetz (VerpackG)

Gemäß § 15 Absatz 1 Satz 5 VerpackG weisen wir darauf hin, dass wir auf Wunsch nach Maßgabe der Bestimmungen in § 15 Absatz 1 VerpackG die Transportverpackungen unserer Produkte zurücknehmen. Sie sind aber nicht verpflichtet, die Transportverpackungen an uns zurückzugeben.

Unsere Transportverpackungen sind am Rücknahmesystem für Transportverpackungen der Kreislaufsystem Blechverpackungen Stahl GmbH (KBS) beteiligt. Sofern Sie Transportverpackungen zurückgeben wollen, ist das Rücknahmesystem der KBS zu nutzen. Für die erstmalige Registrierung bitten wir Sie, sich mit uns unter der E-Mail: [email protected] in Verbindung zu setzen. Sollten Sie bereits bei uns registriert sein, können Sie sich direkt an die KBS unter der Servicenummer 0211 239228 0 oder E-Mail: [email protected] wenden und sich über den Rückgabeort informieren.

Die Transportverpackungen unserer Produkte dürfen nicht über die kommunale Abfallsammlung (z.B. Gelber Sack, Blaue Tonne usw.) entsorgt werden.

Allgemeine Kontaktanfrage

*

*Pflichtfeld

Kontakt

thyssenkrupp Steel Europe AG

Kaiser-Wilhelm-Straße 100

47166 Duisburg

Telefon+49 (0)203 52-0

nach oben