Skip Navigation

Digitales Lieferprogramm

Mit dem Stahlfinder zum Wunschprodukt

Open Hybrid LabFactory: Materialforschung im Verbund

Im Rahmen eines Forschungsprojekts entwickelt thyssenkrupp Steel gemeinsam mit Partnern hybride Werkstoffe aus Stahl und Kunststoff.

Dem perfekten Schraubverschluss auf der Spur

Für die Herstellung dünnwandiger Schraubverschlüsse hat die Business Unit Packaging Steel einen neuen, zipfelarmen Verpackungsstahl entwickelt.

Fassaden sind Ansichtssache

Mit Bausystemen aus Stahl lassen sich Gebäudehüllen wirtschaftlich realisieren und energetisch optimieren.

Digitales Kundenportal

Steel Online bündelt alle Verkaufsbereiche des Stahlgeschäfts.

Stahl-Innovationspreis 2018

Die Bühne ist frei für neue Ideen und Produkte aus Stahl - machen Sie mit und gewinnen Sie!

Die Zukunft des Automobils

Wie thyssenkrupp den Wandel der Fahrzeugbranche begleitet

Raus aus dem Schatten

Der thyssenkrupp blue.cruiser: alltagstauglich und nachhaltig

Here comes the sun – der blue.cruiser ist startklar

Die Hochschule Bochum und thyssenkrupp sind für die Solarcar-WM gerüstet – mit einem Fahrzeug, das nicht nur beim Design spektakulär ist.

Wenn die Spannung steigt

Elektroband von thyssenkrupp ist ein wichtiger Bestandteil der Stromversorgung und der E-Mobilität. Mehr noch: entscheidend für das Gelingen der Energiewende.

thyssenkrupp bewegt

Elektroband treibt Experten und Solarauto zur Höchstleistung

Informationen am laufenden Band

Digitalisierung beeinflusst Fertigungs- und Lieferprozesse bei thyssenkrupp.

"James Bond wäre neidisch“

In Aachen erforscht man wie wir morgen Auto fahren.

Einmal um die Welt

Der InCar®plus-Demonstrator ist schon weit gereist.

Unter der Sonne Australiens

Nach der WM ist vor der WM – das gilt auch für Solarmobile.

Weg vom Papier

Schon vor Jahren begann mit SteelOnline die Digitalisierung im Stahlbereich von thyssenkrupp. Heute kann jeder Kunde sein Geschäft schnell und direkt steuern.

Investieren, um zu sparen

Ressourcenschonung spielt in der Wirtschaft eine wichtige Rolle. Der Stahlbereich von thyssenkrupp hat langjährige Erfahrung auf dem Gebiet und möchte sein Wissen weitergeben.

Wer wünscht sich nicht einen Daniel Düsentrieb?

Nur wer innovativ ist, überlebt im globalen Wettbewerb. Wie aber schafft ein Unternehmen dafür beste Voraussetzungen?

Der Sandwich-Effekt

Leichter, günstiger, hochwertiger: Steel Europe entwickelt Hybridwerkstoff litecor® für Autokarosserien.

Megacities: Der Verkehr soll nach oben

In den nächsten 15 Jahren werden zwei Drittel der Weltbevölkerung in Metropolregionen leben. Stadtentwickler müssen dafür die entsprechende Infrastruktur schaffen – InnoCity kann eine Lösung sein.

Das verbindende Element

Er ist hochfest – und nimmt im Falle eines Crashs dennoch die Energie des Aufpralls auf. Mit tribond® hat thyssenkrupp Steel einen ganz neuen Stahlverbund für die Warmumformung auf den Markt gebracht, der Autohersteller aufhorchen lassen dürfte.

„Wissen schafft Ideen, Industrie Lösungen“

Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, und Matthias Kleiner, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, sprachen über die Bedeutung von Forschung und Wirtschaft für unsere Gesellschaft.

Sonnenanbeter im Windkanal

Wenn der thyssenkrupp SunRiser bei der Wolrd Solar Challenge an den Start geht, hat er zahlreiche Tests erfolgreich durchlaufen – sogar im Windkanal!

Endlich bessere Sicht

Mit dem InCar®plus Projekt Schlanke A-Säule sorgt thyssenkrupp Steel Europe für mehr Durchblick.

Für das Auto der Zukunft

thyssenkrupp präsentiert mit dem Entwicklungsprojekt InCar® plus mehr als 40 neue Entwicklungen für Antrieb, Fahrwerk & Lenkung und Karosserie.

Großer Test in Australien

Bei der World Solar Challenge schicken thyssenkrupp und die Hochschule Bochum den „SunRiser“ ins Rennen.

Designräder aus Stahl

Schnittige Felgen, attraktive Räder: Mit der Entwicklung des Stahl-CFK-Hybridrads hilft thyssenkrupp Steel Europe Kosten und Gewicht zu sparen – und tut was für die Ökobilanz.

Die grünen Seiten von Stahl

Windkraft, Leichtbau, E-Mobility: Drei Beispiele, die die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit von Stahl-Produkten deutlich machen.

Wer Wind nutzt, wird Strom ernten

Innovative Stahlprodukte wie nicht kornorientiertes Elektroband machen Windanlagen effizienter – und schonen die natürlichen Ressourcen.

Die simulieren doch!

Mit Simulationen und Crashtests erforscht thyssenkrupp Steel Europe die Unfallsicherheit von Autos. Ein kontinuierlicher Prozess, der für die Produktentwicklung unersetzlich ist.

Auf dem Wasserweg

Über den Hafen von Antwerpen liefert thyssenkrupp Steel Europe seine Stahlprodukte in die ganze Welt. Die direkte Anbindung an den Rhein und damit zu den Seehäfen ist ein logistischer Glücksfall.

nach oben